Monatlicher

Marktkommentar

Oktober 2020

Wir nähern uns mit großen Schritten den amerikanischen Präsidentenwahlen - exakt in einem Monat ist es soweit und dieses Ereignis beeinflusst die nächsten Wochen an den Börsen massiv. Wer hätte gedacht, dass seit 2 Tagen auch noch durch die Erkrankung des amtierenden Präsidenten ein weiterer Impulsfaktor hinzukommen würde. Die Volatilität wird mit Sicherheit zunehmen, die Unsicherheit über den Wahlkampf- und Krankheitsausgang steigt in den nächsten Tagen sicher weiter an. Somit stehen wir vor einem von Bewegungen in beide Richtungen geprägten Börsenherbst. Fast im Schatten dieser Themen darf auch nicht vergessen werden, dass das Thema Brexit immer noch ohne deal mit Ende Oktober über die Bühne gehen könnte. Es bleibt also sehr spannend.